Sonntag, 22. September 2013

Zwetschgenkuchen

Leider kam ich schon zwei, drei Wochen nicht mehr zum Backen, aber die Zwetschgensaison einfach so verstreichen lassen wollte ich auf gar keinen Fall. Zum Kaffee am Wahlnachmittag war ein Zwetschgenkuchen also prädestiniert!

An sich bin ich gar kein Fan von solchen Kuchen, da die mir oft einfach zu trocken sind, aber ein Rezept auf einer Internetplattform brachte mich dann auf die zündende Idee doch einfach noch Pudding mit zu verarbeiten. So was leckeres habe ich schon länger nicht mehr gegessen. Gar nicht trocken, super saftig und einfach gut. Kann ich nur empfehlen!




Zutatenliste:
1 Packung Puddingpulver Vanille
2 EL Zucker
500ml Milch

900g Zwetschgen (Brutto)
300g Mehl
150g Zucker
175g Butter
1 Päckchen Vanillezucker

Im Vorfeld die Springform einfetten, Zwetschgen entsteinen und den Pudding nach Anleitung kochen. Der Pudding sollte beim Erkalten keine Haut ansetzen.
Tipp: Den Pudding direkt mit Frischhaltefolie überziehen. Ist zwar ein bisschen Sauerei beim wieder abziehen, aber der Pudding kann ohne die Luftzufuhr keine Haut bilden und man spart sich dauerndes Umrühren beim Erkalten.

Die Butter in einem Topf schmelzen. Während die Butter schmilzt Mehl, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel vermengen. Schließlich die flüssige Butter unterrühren und dann mit den Händen zerkneten bis Streusel/Krümel entstehen.
Etwa zwei Drittel der Masse in der Springform als Boden andrücken und darüber den Pudding verteilen. Darauf dann die Zwetschgen mit der Haut nach unten verteilen und darüber die restlichen Streusel streuen.

Der Kuchen backt dann 40-45min bei 200°C. Im Übrigen habe ich eine 26er Springform verwendet und fand die Höhe perfekt, aber das ist ja auch immer subjektives Empfinden :)

Auf jeden Fall viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus, leider mag ich gar keine Zwetschgen.. :|


    http://www.realitaetsbewusst.de

    AntwortenLöschen
  2. sieht seeeehr lecker aus! da hätte ich jetzt auch Lust drauf! und danke, denn jetzt weiß ich endlich, wie ich die Haut auf dem Pudding verhindern kann! (:

    AntwortenLöschen
  3. Sieht wirklich lecker aus :)

    Alles Liebe
    Sarah
    fluegelfrei.blogspot.de -> gerade mit Blogvorstellung

    AntwortenLöschen
  4. ich liebe zwetschgenkuchen :)
    schaut toll aus
    xx

    AntwortenLöschen